Branchen-Lexikon. Teil 2

von am 3. Mai 2011 in Christa persönlich | Kommentare deaktiviert für Branchen-Lexikon. Teil 2

Fachchinesisch und Branchenkauderwelsch, Teil 2

In meinem vierteiligen Lexikon „Fachchinesisch und Branchenkauderwelsch“ findet Ihr endlich die passenden Übersetzungen!

Mein herzlicher Dank gilt der Illustratorin Yo Rühmer, die für die originelle Visualisierung dieses Branchenlexikons gesorgt hat ;o))

Teil 2: von „Dispenser“ bis „Incentive“

DispenserDispenser
Studenten, die nach durchfeierter Nacht erstmal pennen gehen, statt an ihrer Dissertation zu arbeiten
Oder: Ein Ständer für Broschüren und Prospekte

Free Sample
Musikstücke, die kostenlos aus dem Internet runtergeladen werden können
Oder: Eine kostenlose Probe, die bei Promotion-Aktionen verteilt wird

FreelancerFreelancer
„Freie Lanze? – mittelalterliche Bezeichnung für einen Söldner
Oder: Freier Mitarbeiter in einer Agentur, der schlecht bezahlt wird und kein Wochenende kennt

Gimmick
Gadget aus der YPS-Reihe, Verlag Tigerpress GmbH. Unvergessen: Der Dreitlitertank für die Wüste oder das Fingerabdruckpulver!
Oder: Kleine Zugaben, die als Kaufanreiz dienen

Gross Income
Neudeutsch für „ekelhaft hohes Gehalt“
Oder: Netto-Roh-Einnahmen einer Werbeagentur

Hits
Tolle Schlager, zum Beispiel von Modern Talking
Oder: Anzahl der Zugriffe auf eine Website

HurenkindHurenkind
Sohn oder Tochter einer Dame, deren Aufmerksamkeit und Zuneigung man für Geld auf Zeit erwerben kann
Oder: Allein stehende Zeile am Schluss eines Absatzes, die am Anfang einer neuen Spalte oder Seite unschön und auch verwirrend wirkt. Das Hurenkind ist das Gegenteil vom Schusterjungen

Idealdialog
„Schenkst Du mir zwei Millionen Euro?“ – „Ja, natürlich!“
Oder: Vorgegebener Text, der von den Promotern benutzt werden muss, um möglichst viele Kontakte zu machen

Incentive
Eine Initiative zur Rettung des Cents
Oder: Eine Prämie oder ein Anreiz, die der Motivation dienen sollen

Hier gehts zum Teil 3.