Rezension „Social Media für Gründer …“

von am 7. März 2013 in Christa liest, Know-how, Social Media | 2 Kommentare

Leitfaden für Social Media-Newbies

Die ersten Sonnenstrahlen im März habe ich genutzt, um das neue Buch meiner geschätzten Kollegin Constanze Wolff zu lesen, das sie gemeinsam mit Roland Panter geschrieben hat: „Social Media für Gründer und Selbstständige.“ Dazu habe ich es mir bei herrlichen 16 Grad auf dem Balkon gemütlich gemacht:

Cover Buch Linde-Verlag auf dem Balkon

Twittern, liken, posten – wer soll sich da noch auskennen. Die beiden Autoren haben mit ihrem Buch auf 175 Seiten einen übersichtlichen Leitfaden zusammengestellt, der sich gut für alle Newbies in den Sozialen Netzwerken eignet. Inhaltlich haben Sie sich auf die fünf größten Netzwerke Xing, Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn konzentriert. Mit vielen praxisbezogenen Beispielen und visuell extra hervorgehobenen Tipps macht dieses Buch denen Mut, die noch darüber nachdenken, ob sie sich in einem dieser fünf Kanäle engagieren sollen. Die vielen strategischen Fragen in den ersten drei Kapiteln erleichtern dem Leser diese Entscheidung. Toll: Für jedes Soziale Netzwerk gibt es ein Best-Practice-Beispiel in Interviewform zur Inspiration.

Klarer, systematischer Aufbau

Die einzelnen Abschnitte zu den verschiedenen sozialen Medien sind immer nach dem gleichen Schema aufgebaut – das erleichtert es dem Leser ungemein, die Sozialen Netzwerke miteinander zu vergleichen. In den letzten drei Kapiteln gibt es dann noch viele Informationen rund um die Pflege der eigenen Online-Reputation, die netzwerkübergreifende Kommunikation sowie zu den gesteckten Zielen und der Überwachung. Abgerundet wird dieses Buch mit einem Interview der beiden Autoren und 10 Thesen zur Zukunft von Social Media.

 Selektiv oder kreuz und quer lesbar

Für alle, die es ganz eilig haben: Das Buch lässt sich sehr gut kreuz und quer oder selektiv lesen – wobei ich die ersten drei und die letzten drei Kapitel jedem empfehlen würde. Sollten Sie sich aber zum Beispiel nur für den Abschnitt über das internationale Business-Netzwerk LinkedIn interessieren, weil Sie sich dort engagieren möchten, können Sie auf die Kapitel zu den anderen Sozialen Netzwerken getrost verzichten.

Und wenn Sie endlich den typischen Branchen-Kauderwelsch beherrschen möchten, lege ich Ihnen die Tabelle auf den Seiten 54/55 und das Stichwortverzeichnis am Ende des Buches ans Herz: Nach der Lektüre verstehen Sie social-medianisch ;o))

Mein Fazit: Lesetipp für alle Gründer und Selbstständige, die in Social Media einsteigen möchten.

2 Kommentare to “Rezension „Social Media für Gründer …“”

Trackbacks/Pingbacks

  1. PR-Beiträge 10/2013: Rezensionen & ein Kessel Buntes | kommunikationsABC.de - [...] Leitfaden für Social Media-Newbies [...]
  2. Social Media für Gründer und Selbstständige Thorsten Ising - Social Media Marketing - [...] Rezension “Social Media für Gründer und Selbstständige” von Christa Goede [...]
  3. Buchtipp: Social Media für Gründer und Selbstständige | Network Relations - [...] Christa Goede: „Das Buch lässt sich sehr gut kreuz und quer oder selektiv lesen – wobei ich die ersten…

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *