Social-Media-Monitoring

von am 9. Oktober 2012 in Know-how, Social Media | 4 Kommentare

Bescheid wissen – mit Social Media-Monitoring

Suche mit LupeFür Unternehmen – aber auch für Ladenbesitzer, Ärzte oder andere Freiberufler – wird es immer wichtiger, Bescheid zu wissen, was in den sozialen Netzwerken vor sich geht: Was wird über mich berichtet? Wie werden meine Produkte oder meine Dienstleistungen diskutiert? Welche Inhalte aus meinem Blog werden geteilt? Wer teilt diese Inhalte? Wohin werden sie geteilt?  Gibt es dort Feedback auf meine Inhalte? Die Überwachung der Online-Reputation sollte also auf jeder unternehmerischen Agenda stehen.

Größere Unternehmen haben zumeist eine kostenpflichtige Software eingekauft, die die verschiedenen Kanäle Tag und Nacht überwacht. Das Monitoring wird in regelmäßigen Abständen ausgewertet, die Ergebnisse werden in Diagrammen aufbereitet und vorgestellt.

Es gibt aber auch viele kostenlose Tools, mit deren Hilfe man die eigene Reputation im Internet überwachen und die Konkurrenz beobachten kann. Besonders interessant finde ich die webbasierten Tools, für die man keine Downloads benötigt. Eine kleine, zufällige und total persönliche Auswahl stelle ich euch heute vor:

Kurrently (leider nicht mehr existent, CG im Juli 2013)  –
Suchmaschine für den Suchquickie zwischendurch

+ Anbindung an Facebook, Google+ und Twitter
+ Beiträge kann man auch pro Netzwerk anzeigen lassen
+ Facebookanalyse ist länderspezifisch möglich
+ einfach zu bedienen

SocialMention (http://www.socialmention.com/) –
umfassende Suchmaschine mit vielen Features

+ Filtermöglichkeiten für Blogs, Microblogs, Networks, Bookmarks, Comments, Events, Images, News, Videos, Audio, Questions.
+ Tonalitätsanalyse in positive, neutral, negative
+ Ausgabe der Top-Keywords, Top-User, Top-Hashtags und der Sources
+ zahlreiche Downloadmöglichkeiten der Ergebnisse als CSV oder Excel
– meine Suchergebnisse lassen leider in der Qualität zu wünschen übrig
– Alerts funktionieren seit Wochen nicht mehr. Angeblich soll es noch eine Woche (!) dauern, bis sie wieder verfügbar sind (Stand 9.10.2012)

Topsy (http://topsy.com/) –
komfortable Suchmaschine mit vielen Extras

+ Anbindung an Twitter und Google+
+ einfach zu bedienen
+ E-Mail-Alerts sind möglich
+ Filtermöglichkeiten nach Links, Tweets, Photos, Videos und Experts, nach sozialen Netzwerken nach Daten und nach 10 verschiedenen Sprachen
+ erweiterte Suchen zum Bespiel nach Usernamen unter http://topsy.com/advanced-search möglich

Google mit der Suche und den Alerts –
meine Favoriten

Wenn man weiß, welch mächtige Features Google bietet, wird man dort sehr umfassend fündig. Input zu diesen beiden Suchmaschinen findet ihr in meinen Blogbeiträgen:
+ Richtig googlen
+ Google Alerts

Quirk.li (http://search.adtelligence.de/) –
durchsucht Facebook mithilfe der Facebook Search API

+ einfach zu bedienen
+ übersichtliche Darstellung
– durchsucht nur die Postings der letzten Woche

Hootsuite (http://hootsuite.com/) –
Grafiken und Schaubilder, übersichtlich und gut aufbereitet

+ Überwachung von Twitter, Facebook (Profil, Seite, Gruppe), Google+, LinkedIn, foursquare, WordPress, MySpage und mixi
+ bis zu fünf Social Media-Profile und zwei RSS-Feeds kostenlos trackbar (sehr kleinteilige Streams möglich – bis runter auf einzelne Postings und deren Verbreitung)
+ übersichtliches und gut aufgeteiltes Dashboard
+ Apps fürs Smart- oder iPhone
+ Schaubilder und Grafiken stehen in der kostenlosen Variante eingeschränkt zur Verfügung
-/+ hochwertigere Reports im kleinsten Paket für 9,99 $ im Monat
-/+ direkte Verteilung über die Social Media-Känäle aus Hootsuite möglich
– erfordert längere Beschäftigung, bis man alle Features versteht

AllFacebookStats (http//www.allfacebookstats.com) –
mein Favorit in Sachen Facebook
(Ergänzung April 2013: Dieser Anbieter heißt heute quintly: http://www.quintly.com/)

+ 3 Seiten, 1 Gruppe und einen User kostenfrei tracken
+ viele verschiedene Statistiken und Vergleichsmöglichkeiten (KPIs, Fans, Interaktion, Inhalte, Ort)
+ tolles Dashboard auf Deutsch
+ mehrere Nutzer für einen Account möglich
-/+ 30 Tage Analysezeitraum (Businessversionen ab 3 Monate bis unlimitiert)
– kleinste Businessversion mit 69 $ monatlich schon sehr teuer

Welche Tools benutzt ihr, um eure Online-Reputation zu überwachen? Ich freue mich auf mehr Tipps und eure Erfahrungen!

Bild: Gerd Altmann/www.pixelio.de

4 Kommentare to “Social-Media-Monitoring”

    • Hast du es getestet, Rene? Wie sind deine Erfahrungen? Mir saugt es entschieden zu viele Daten über Facebook (nämlich ALLE persönlichen Daten, die über den Open Graph gezogen werden können ;o)) Deswegen habe ich von einer Freigabe abgesehen. Ohne Facebook kann man es leider nicht benutzen.
      Liebe Grüße,
      Christa

  1. Hallo Christa,

    vielen Dank für diesen schönen Post!

    Mein bevorzugtes Tool ist das na•media sonar von der news aktuell GmbH . Nicht nur, weil ich selbst dafür zuständig bin, sondern weil es neben seiner intuitiven Benutzeroberfläche, webbasiert und komplett auf deutsch ist. Nebenbei leisten wir einen klasse Support. All unsere Kunden werden auch während der Lizenzzeit von uns betreut und tatkräftig unterstützt. Muss auch so sein, denn wer will mit diesem noch so fremden Thema allein gelassen sein?!

    Eine schöne Restwoche!
    Janine

    • Ja, es gibt viele, mit Sicherheit ganz hervorragende Tools – doch leider kosten die meisten sehr viel Geld. Genau wie das von dir genannte ;o))
      Für große Unternehmen ist eine solch teure Lösung (egal von welchem Hersteller) aber bestimmt empfehlenswert.

      Viele Grüße aus Frankfurt sendet
      Christa

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lesenswertes aus der Woche 41: Über Literaturkritik, LSR und Monitoring | warndorf Konzept, Text & PR - [...] Christa Goede – “Bescheid wissen mit Social Media Monitoring”: Christa Goede hat eine gute Liste  verschiedener Monitoring- Tools in ihrem…
  2. Social Media Monitoring Tools - [...] [...]
  3. 10 Social Media Tipps für Selbständige | Friederike Gonzalez Social Media - [...] prüfen Sie, wie sich Ihre Mitbewerber im Internet aufstellen. Kostenlose Monitoring Tools werden hier erklärt. Nur so erfahren Sie, ob…

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *