Zeitersparnis in Social Media

von am 13. November 2014 in Know-how, Social Media | 2 Kommentare

Social Media fest im Griff – mit den richtigen Tools.

WerkzeugkastenHaben Sie sich auch schon öfter mal gefragt, wie manche Menschen das eigentlich hinkriegen, auf Facebook aktiv zu sein UND zu arbeiten? Zu twittern UND auch noch wöchentlich für spannende Blogbeiträge zu sorgen? Immer am Puls der Neuland-Zeit zu sein UND einen Vollzeitjob zu erledigen? Die Antwort wird in vielen Fällen identisch sein: Diese Menschen sind perfekt organisiert. Sie haben ihren Zeitplan immer fest im Blick, wissen genau, wann sie was erledigen müssen und haben in ihren Arbeitsalltag zeitliche Puffer eingebaut, mit deren Hilfe sie erhöhtes Arbeitsaufkommen abfedern können.

Und nun kommen wir zu meiner – und vielleicht auch zu Ihrer – Realität 😉 : Ja, ich bin organisiert. Ja, ich habe meinen Zeitplan im Blick. Und ja, ich weiß genau, wann ich was zu erledigen habe und liefere meine Arbeitsergebnisse zu 99,9 % pünktlich ab. Und trotzdem ist ein normaler Arbeitstag mit 8 Stunden oft nicht lang genug für mich. Das liegt vor allem an zwei Dingen:

1. Ich prokrastiniere gerne.
Das heißt, ich lasse mich nur all zu gerne ablenken und mache während eines Arbeitstags kleine Pausen, in denen ich Blogs lese oder auf Facebook rumalbere oder diskutiere. Mein Privat- und mein Arbeitsleben sind schon alleine durch Facebook und die vielen Fanpages, die ich dort für meine Kunden betreue, sehr eng miteinander verknüpft. Dieser Zustand stört mich aber nicht wirklich, denn ich liebe meinen Job und mache ihn so gerne, dass ich tatsächlich gerne mehr Zeit damit verbringe, als nach ökonomischen Gesichtspunkten eigentlich notwendig wäre.

2. Ich nutze zu wenige Tools.
Diesen Zustand möchte ich unbedingt ändern: Denn hier gibt es meiner Meinung nach wirklich eine Menge Potenzial, um meinen Arbeitsalltag zu optimieren. Gerade bei der Recherche, der Organisation, dem Monitoring oder der Analyse ergeben sich hier viele Möglichkeiten, wie meine Suche nach Tools ergeben hat. Es gibt natürlich eine Menge erstklassiger Bezahltools, mit denen man sich das Leben wirklich einfach machen kann. Aber auch einige kostenfreie Tools sind sehr gut brauchbar – und daher gerade für kleine und mittelständische Unternehmen interessant. Ein paar davon stelle ich Ihnen heute vor:

Grüner Haken - alles okayRecherche leicht gemacht

Buzzsumo – mit dieser Suchmaschine lassen sich ganz einfach Trends aufspüren. Stichworte eingeben und los geht’s! Sie können in den Ergebnissen sofort erkennen, welche Inhalte am häufigsten auf Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest und Google+ geteilt wurden. Sie können genau sehen, welche Kanäle über welche Themen diskutiert werden und mit einem etwas genaueren Blick können Sie sogar einzelne Influencer identifizieren.

Topsy – diese Suchmaschine verspricht, in allen Tweets seit 2006 zu suchen. Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, wie viele drölfzig Milliarden das wohl sein dürften … Auch Topsy funktioniert denkbar einfach und bietet ähnliche Vorteile wie Buzzsumo. Die Qualität der Suchergebnisse lässt allerdings manchmal sehr zu wünschen übrig. Aber für einen ersten Eindruck reicht es allemal!

Socialmediaplanner (nicht mehr aktiv, bemerkt am 17.4.2015 von einer aufmerksamen Leserin – vielen Dank ;o)) – Sie möchten eine erste grobe Einschätzung machen, welche Social-Media-Plattform für Ihr Anliegen geeignet sein könnte? Mit diesem Tool können Sie die Netzwerke nach Interessen, Geschlecht, Altersgruppen, Reichweiten und Aktivität sortieren. Für einen ersten Eindruck ist dieser Planer brauchbar – er ersetzt aber keine Detailrecherche.

Grüner Haken - alles okayZeitsparende Organisation

IFTTT – mit „If this, than that“ können Sie feste Automatisierungsprozesse erstellen und aktuell 145 Dienste via IFTTT miteinander verbinden, die Sie dann für die automatisierte Erledigung wiederkehrender Aufgaben nutzen können. Einige Menschen benutzen IFTTT auch, um neue Blogartikel  vollautomatisch in verschiedene Social-Media-Kanäle zu teilen – ich mag das nicht, weil mir die persönliche Ansprache fehlt.

Hootsuite – ein Social-Media-Dashboard, mit dem Sie Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn, foursquare, WordPress und mixi im Blick halten und mit Inhalten versorgen können. Der entscheidende Vorteil ist, dass Sie alle Netzwerke in einem Tool versammelt haben und die mühselige Klickerei zwischen verschiedenen Browsertabs wegfällt. Ideal für stressige Zeiten, da hier keine Prokrastinationsgefahr besteht ;o))

Feedly – der RSS-Reader ist tot, es lebe der RSS-Reader! In Feedly habe ich alle Blogs, die ich gerne lese, via RSS-Feed gesammelt. Diese Abos an einem Ort lassen sich von mir leicht quer lesen, denn ich muss mich ja nun nicht durch 50 verschiedene Blogs klicken, um zu sehen, was dort veröffentlicht wurde. Das Handling ist denkbar einfach, Sie brauchen nur die URL des RSS-Feeds, den Sie abonnieren möchten.

Grüner Haken - alles okayMonitoring ganz nebenher

Google Alerts – dieses Angebot begeistert mich immer wieder. Es funktioniert recht zuverlässig und ist wirklich kinderleicht zu bedienen. Eine genaue Anweisung habe ich bereits in diesem Blog veröffentlicht, vielleicht surfen Sie mal vorbei: Tipps & Tricks – Google Alerts richtig nutzen.

Facebook Insights – klicken Sie oben auf Ihrer Fanpage auf den Navigationspunkt „Statistiken“. Dort erfahren Sie viele Details über das Alter Ihrer Nutzer, das Geschlecht oder die Zeiten, zu denen Ihre Fans online sind. Spannend sind auch die Auswertungen der einzelnen Postings – hier kann man sehr gut erkennen, welche Postings gut gelaufen sind und welche nicht.

Who unfollowed me – Sie möchten gerne wissen, wer Ihrem Twitteraccount nicht mehr folgt? Hier finden Sie die Ergebnisse. Eine persönliche Anmerkung: Ich benutze dieses Tool nicht, weil ich mich nicht mit negativen Dingen beschäftigen mag. Aber trotzdem könnte ein solches Tool für den einen oder anderen von Vorteil sein – das möge jeder im Einzelfall für sich selbst entscheiden.

Grüner Haken - alles okayEinfache Analyse

Fanpagekarma – mit Fanpagekarma können Sie Ihre Facebook-Aktivitäten analysieren und verbessern, die anderen Netzwerke gibt’s leider nur im Bezahlmodell. Außerdem können Sie mit diesem Tool Benchmarking-Analysen fahren und zum Beispiel Ihre Fanpage mit der der Konkurrenz vergleichen. Praktisch: Man bekommt jede Woche einen kleinen Überblick über die Aktivitäten via Mail zugesendet.

Quintly – dieses Analysewerkzeug geht in der kostenfreien Variante mit ähnlichen Features wie Fanpagekarma an den Start – so können Sie zum Beispiel auch hier Ihre Fanpage überwachen und mit anderen Seiten vergleichen. Ich lasse beide Analysetools mitlaufen, einen echten Liebling habe ich noch nicht. Fanpagekarma liegt leicht vorne, aber das liegt daran, dass es Quintly nur auf Englisch gibt.

Meine Frage an Sie: Welche Tools benutzen Sie, um Ihren Arbeitsalltag in Social Media möglichst effektiv zu gestalten? Ich bin gespannt auf Ihre Tipps, denn bei mir besteht durchaus Optimierungspotenzial 😉

Bildquelle: Pixabay

Christa GoedeDie Autorin Christa Goede steckt viel Herzblut und noch viel mehr Expertenwissen in digitale Unternehmensauftritte: Mit individuellen Texten und Konzepten gestaltet sie Websites und Social Media-Auftritte authentisch. Ihre Erfahrung und ihr Wissen als Texterin, Konzepterin, Social Media-Managerin und Bloggerin teilt sie hier im Blog oder live in Workshops und Vorträgen.
Tel.: +49 (0) 69 – 63 39 29 77, E-Mail: mail@christagoede.de


2 Kommentare to “Zeitersparnis in Social Media”

  1. Vielen Dank!

    Christa, jetzt hast du mir sehr weiter geholfen. Ich hangele mich noch sehr herum gute Blogs zu finden die zu meinem passen. Und ich habs auch gern an zentraler Stelle. Die einzelnen Links sehe ich mir heute mal genauer an! Nur bei dem Socialmediaplaner komme ich nur auf einer Landingpage raus!??

    Lg von Sissi

    • Liebe Sissi,

      danke dir für dein Feedback zu meinem Blog ;o) Du hast recht, der Link zum Socialmediaplanner führt mittlerweile nur noch zu einer Landingpage – ich habe den Link rausgenommen. Vielen Dank auch fürs Bescheid sagen!

      Liebe Grüße sendet
      Christa

Trackbacks/Pingbacks

  1. Eine kleine "Twitter-Redaktion" - […] Social Media fest im Griff – mit den richtigen Tools. […]

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.