Richtig schlechte Texte schreiben

von am 5. November 2014 in Christa persönlich, Know-how, Text | 16 Kommentare

6 ultimative Tipps für richtig schlechte Texte.

SupermanIn diesen Tagen beschäftige ich mich gleich mit mehreren Spezialthemen und bin deshalb oft auf Recherchetour im Internet unterwegs – das ist nur etwas für ganz Hartgesottene, sage ich Ihnen. Grässlich formulierte Texte, lieblos publizierte Inhalte und gähnende Langweile, wohin mein Auge blickt. Nach einer Phase der tiefen Verzweiflung über so viel Respektlosigkeit der Sprache gegenüber kam mir eine Idee: Ich schreibe einen kleinen Ratgeber, mit dessen Hilfe Sie wirklich richtig schlechte Texte schreiben können – Sie werden sozusagen Superman oder Superwoman der miesen Texte 😉
Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und habe gleichzeitig eine Bitte: Befolgen Sie diese Tipps bloß nicht! Denn da draußen gibt es schon genug scheußliche, unverständliche und überhaupt nicht zielführende Aneinanderreihungen von Buchstaben.

Tipp 1 – benutzen Sie Substantive, wo immer es geht!

Der Inhalt: Sie möchten telefonieren.
Die Formulierung: Ich ziehe in Erwägung, ein Telefonat zu führen!
Die Signale: schwer verständlich, dominanter Satzabschluss – so signalisieren Sie Ihren Lesern Ihre eindeutige intellektuelle Überlegenheit, über die nicht diskutiert wird. Gewinn auf ganzer Linie.

Tipp 2 – leben Sie Ihre Vorliebe für Fremdwörter aus!

Der Inhalt: Sie haben Appetit.
Die Formulierung: Mein Leptinspiegel ist defizitär.
Die Signale: Leptinspiegel, defizitär – Ihre Leser werden Sie für Ihre Fremdsprachenkenntnisse bewundern und denken, dass das schon alles seine Richtigkeit hat. Es kommt ja schließlich von Ihnen.

Tipp 3 – Superlativen sind am allerallerallerbesten!

Der Inhalt: Sie beherrschen Ihren Job.
Die Formulierung: Dank meiner jahrzehntelangen Erfahrung, meinem riesigen Know-how und meiner genialen Persönlichkeit bin ich in der Lage, jede Herausforderung zu meistern.
Die Signale: beeindruckende Tonalität – Sie werden von Ihren Lesern sofort als ultimativer Platzhirsch anerkannt und gelangen umgehend zum Ziel. Werbetexter sind nichts gegen Sie. Gar nichts.

Tipp 4 – bleiben Sie passiv!

Der Inhalt: Ihr Geschäft schließt um 18 Uhr.
Die Formulierung: Aufgrund der Vorschriften des LÖffZG (Ladenöffnungszeitengesetz) wird unser Geschäft um 18 Uhr geschlossen.
Die Signale: behördliche Formulierung – Sie zeigen Ihren Lesern Ihre umfassende Kompetenz, die sich sogar über die Jurisprudenz erstreckt. Und Sie benennen den wahren Schuldigen. Bravo!

Tipp 5 – Schachtelsätze zeugen von wahrem Können!

MatroschkaDer Inhalt: Sie gehen einkaufen und danach zum Sport.
Die Formulierung: Als ich zum Einkaufen aufbrach, plante ich bereits, direkt im Anschluss zum Sport zu gehen, um meinen Leib zu ertüchtigen.
Die Signale: Formulierungsexpertise, Kommakompetenz – Ihre Leser werden Sie als wahrend Sprachjongleur wahrnehmen, Ihre Sätze mit viel Genuss lesen und Sie anschließend auf Knien huldigen.

Tipp 6 – lassen Sie alle Urheberhinweise weg!

Der Inhalt: Sie haben sich mit der Relativitätstheorie beschäftigt.
Die Formulierung: Als ich vorgestern in meiner sehr kurzen und knappen Mittagspause die Relativitätstheorie entwickelt und begründet habe, …
Die Signale: Kompetenz bei gleichzeitiger Bescheidenheit – Ihre Leser werden Sie als Begründer der Relativitätstheorie anerkennen und wohlwollend bemerken, dass Sie sogar Erholungsphasen produktiv nutzen.

Und jetzt sind Sie dran!

Welche ultimativen Tipps haben Sie auf Lager, um Texte richtig schlimm zu schreiben? Ich bin gespannt auf Ihre Ideen ;o))

Bildquelle: Pixabay

Christa GoedeDie Autorin Christa Goede steckt viel Herzblut und noch viel mehr Expertenwissen in digitale Unternehmensauftritte: Mit individuellen Texten und Konzepten gestaltet sie Websites und Social Media-Auftritte authentisch. Ihre Erfahrung und ihr Wissen als Texterin, Konzepterin, Social Media-Managerin und Bloggerin teilt sie hier im Blog oder live in Workshops und Vorträgen.
Tel.: +49 (0) 69 – 63 39 29 77, E-Mail: mail@christagoede.de


16 Kommentare to “Richtig schlechte Texte schreiben”

  1. Lovely Advice, Christa! Ich empfehle noch Tipp 7: „Leben Sie mit Verneinungen Ihren Negativismus“ Statt: „mir gefällt“ schreiben Sie: „Ich habe keine Einwände“ 🙂

  2. Ich möchte noch zwei weitere Tipps ergänzen: Füllwörter sind in genau diesen Text überaus elementar, denn sie verleihen dem Text zweifelsohne erst die entsprechende Geschmeidigkeit.

    Um seinen Aussagen entsprechendes Gewicht zu verleihen, müssen in jedem Fall hinreichend Satzzeichen verwendet werden!!! Dabei kommt in besonderem Maße dem Ausrufezeichen eine herausragende Bedeutung zu!!!!!!!!

  3. Also ich liebe ja am meisten gaaaaaaaaaaaaaaaanz lange Texte, ohne erkennbare Einteilung in Absätze. Vorzugsweise in Blocksatz und natürlich mit vielen Versalien. Da kann man gleichzeitig das Gehirn UND das Auge trainieren.:-)

    • Nein, echt sind die Sätze nicht – aber 1:1 umgeschrieben ;o)) Leider gibt es noch mehr Berufsgruppen, die gerne Schwurbelsprache schreiben – nicht nur die Juristen. Sogar meine eigene Berufsgruppe kann das sehr gut … *ggg*

  4. Guten Morgen Christa,

    herrlich!
    Meine Tipps für richtige schlechte Texte:
    Wenn Frau und Herr Doktor in seiner Expertensprache – möglich in langen Schachtelsätzen – herumschwaddroniert.
    Auch den Business-Speech von Beratern – immer furztrocken ohne jede Emotion – berührt mich sehr ….
    zum LACHEN!

  5. Oh, das sind ja wunderbare Tipps! Ich ergänze noch: Der hochinteressante Textanfang:

    „Wie Sie sicher wissen, …“ oder
    „Es ist allgemein bekannt, dass …“

    Um deiner Struktur zu folgen:
    Der Inhalt: Eigentlich weiß ich nichts Neues zu berichten, aber irgendwas muss ich ja schreiben.

    Das Signal: Boah, nicht nur die Welt weiß das schon, der Autor also auch! ;o)))

Trackbacks/Pingbacks

  1. Was sind gute Texte? | Christa Goede - […] gelesen werden. Erst mal freue ich mich natürlich, wenn ich solche Texte schreiben darf – langweiliges Zeugs und richtig…
  2. Infografik – richtig schlechte Texte schreiben | Christa Goede - […] Sie möchten sich die Inhalte lieber als Textversion zu Gemüte führen? Bitte hier entlang. […]

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.