10 Jahre XING und eine Rezension

von am 11. Februar 2014 in Christa liest, Know-how, Social Media | 12 Kommentare

10 Jahre XING – „XING für Dummies“

Mitglied seit 9.2.2004Am 9. Februar 2004 wurde ich Mitglied im sozialen Netzwerk openBC.  So hieß XING bis zum September 2006 – erinnern Sie sich noch? Die Anfangszeiten waren herrlich: Ich vernetzte mich, engagierte mich in Gruppen, recherchiere in den Profilen anderer und fand das ganze Netzwerk ziemlich spannend. Aber seit einigen Jahren führen XING und ich keine einfache Beziehung mehr – schon oft habe ich mir überlegt, ob ich meine Premium-Mitgliedschaft dort kündigen soll. Ich habe es bis heute nicht getan. Und die Gründe dafür erkläre ich Ihnen gleich in dieser Rezension des kleinen Leitfadens „Xing für Dummies„, der im Januar 2014 im WILEY-Verlag in zweiter Auflage erschien.

Das informative Büchlein für unterwegs

Cover XING für DummiesSuperpraktisch finde ich das Format – es ist wirklich handtaschentauglich. Klein, leicht, schnell zu lesen. Toll ist auch die Gliederung in drei Teile: „Das XING-Prinzip“, „Selbstdarstellung auf XING“ und „So bekommen Sie, was Sie wollen“. Alle Teile bestehen aus einzelnen, klar abgegrenzten Kapiteln, vielen Checklisten und Beispielen. Dank dieser Aufbereitung bleibt auch beim fixen Querlesen einiges hängen!

Teil 1 ist spitze für alle Frischlinge auf XING – wer dieses soziale Netzwerk also noch nie betreten hat, sollte diese Kapitel unbedingt lesen. Alle anderen können auch auf Seite 29 starten: Im Kapitel „Erste Schritte mit XING“ werden noch ein mal alle Funktionen, die Menüleisten und die Startseite erklärt. Teil 2 und 3 gehen dann ans Eingemachte: Wie baut man sich ein gut funktionierendes, informatives Profil auf XING auf? Die Autorin Constanze Wolff zeigt hier detailreich, welche Möglichkeiten XING den Mitgliedern bietet. Ihr Fokus liegt auch auf den vielen Kontaktmöglichkeiten und Anknüpfpunkten, die auf XING vorhanden sind. Auch die Suche, die ich zum Beispiel rege nutze, um mich über Unternehmen und deren Mitarbeiter zu informieren, wird detailreich erklärt. Außerdem erklärt Constanze kurz und knackig, wie man sich als Unternehmen auf XING präsentiert, seinen persönlichen Expertenstatus festigt, dort einen neuen Job findet oder nach neuen Mitarbeiter sucht. In all diesen Punkten besteht meiner Meinung nach immer noch Nachholbedarf in Sachen Wissen – auch bei erfahrenen Benutzern. Es schadet also auch einem alten XING-Hasen nicht, dieses Buch zu lesen!

„breitbrüstige Alphatierchen mit egozentrischem Schreibstil“

Warum bin ich also kein Fan von XING? Ganz einfach: Ich mag die oft „gestelzte“ Form der Kommunikation in diesem Netzwerk nicht. Die vielen breitbrüstigen Alphatierchen mit ihrem egozentrischen Schreibstil, platten Werbebotschaften und dem permanenten Ellenbogeneinsatz gehen mir so auf die Nerven, dass ich mich in vielen Gruppen nicht mehr beteilige. Aber das ist eine ganz persönliche Geschmacksfrage, die nichts mit den tollen Funktionen und Möglichkeiten zu tun hat, die XING bietet. Deswegen siegte bei mir bisher auch die Ratio und ich bin weiterhin Premium-Mitglied dort ;o)) Außerdem gibt es für Recherche nach Firmendaten, Mitarbeitern oder auch nach Geburtsdaten kein besseres Tool! Manche meiner Kunden netzwerken rege auf XING  – ich habe im Kundenauftrag schon einige Profile mit zielgenauen und gut zu lesenden Texten gepimpt.

Und wieder ein Gewinnspiel!

Bücher im Bereich Social Media aufzuheben ist etwa so sinnvoll, wie den eigenen Verfall abzustreiten beim morgendlichen Blick in den Spiegel ;o)) Deshalb verlose ich auch dieses Leseexemplar, damit noch mehr Menschen in den Genuss dieses kleinen XING-Handbuchs kommen. Wer über 18 ist und das Büchlein haben möchte, poste bitte eine spannende, lustige oder sonst wie bemerkenswerte Begründung unter diesen Beitrag. Der Gewinner wird am Freitag, den 14.2.2014, um 12 Uhr via Los gezogen und hier im Blog verkündet. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Übrigens: Dieses Buch gibt es garantiert bei Ihrem lokalen Buchhändler um die Ecke – ein Besuch dort lohnt sich immer!

XING für Dummies
Constanze Wolff
2. Auflage Januar 2014
Preis 7,99 Euro
128 Seiten, Softcover
ISBN 978-3-527-71027-0
Wiley-VCH, Weinheim

Bildquelle: Screenshot XING, Foto Christa Goede

12 Kommentare to “10 Jahre XING und eine Rezension”

  1. Hi Christa,

    dann trage ich mich mal als Erste ein. Ich bin zwar noch nicht so lange wie du bei Xing, aber als 2008-er Hase hopple ich mal auf die Verlosung zu und hoffe noch etwas durch das Büchlein zu lernen.

    LG nach FFM
    Manuela

  2. Jetzt musste ich doch gleich mal nachsehen, seit wann ich bei Xing bin. 1.8.2006 – ich habe die OpenBC-Zeit also noch gerade geschrammt. Auch meine Beziehung zu Xing ist durchwachsen, ich nutze es als externen Karteikasten, bin aber auch in zwei Gruppen, die sich regelmäßig treffen. Vielleicht muss man mehr Business sein, um sich dort wohlzufühlen.

  3. Netzwerken auf Xing? Wird bei mir leider auch immer weniger. Aber ich komme öfter in die Situation, spontan im Gespräch auf mein Xing-Profil zu verweisen und bin dann jedes Mal wieder froh, dass ich das ohne schlechtes Gewissen machen kann, weil ich keine Xing-Karteileiche bin :-). Allein dafür lohnt es sich, dabei zu bleiben.

    In meinem Umfeld mache ich daher immer Werbung für ein ausgefülltes und ansprechendes Profil – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Vielleicht ist Dein Büchlein dabei ja eine Hilfe?!

  4. Liebe Christa,

    Xing war, so glaube ich, das erste soziale Netzwerk dem ich beigetreten bin. Ich nutze es, seit ich woanders aktiver bin, immer weniger und finde es doch nicht ganz unwichtig. Ich muss dringend aufräumen, aktualisieren und mein Profil „schön“ machen. Da wäre dein kleines Büchlein wohl ein Zeichen, es in Angriff zu nehmen 😉

    Deinen Vergleich Social-Media-Bücher und das Alt werden, brachte mich zum Schmunzeln. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Muss ich mir merken!

  5. Hallo Christa,

    Xing ist für mich hauptsächlich ein wandelndes Adressbuch. Viele Adressänderungen meiner losen Kontakte würde ich sonst nicht mitbekommen. In den Gruppen beteilige ich mich auch nicht mehr, zu viel Besserwisser. Wobei das Prinzip dahinter ja schon sehr gut ist. Ich habe es nicht bereut, die Premiummitgliedschaft gekündigt zu haben.

    Nichtsdestotrotz möchte ich gern das Buch gewinnen, Frau lernt ja schließlich nie aus.

  6. Ich bin über 18 und ich möchte das Buch haben, weil 1. die Constanze aus Münster das Buch geschrieben hast, 2. du das Buch besprochen hast, und 3. ich immer noch nicht weiß, wie man einen ordentlichen GNIX macht.

Trackbacks/Pingbacks

  1. geekchicks.de » geekchicks am 11.02.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre - […] 10 Jahre XING und eine Rezension Christa Goede (@ChristaGoede) in Christa Goede: 10 Jahre XING – “XING für […]
  2. Medien-Woche 07/2014: Sind Blogger Journalisten? | kommunikationsABC.de - […] Christa Goede: 10 Jahre XING und eine Rezension […]

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *