Blogparade: Was ist für Dich Erfolg in Deinem Business?

von am 20. September 2017 in Authentizität, Know-how | 2 Kommentare

„Erfolg ist alles, was mir Spaß macht.“

Hüpfend vor FreudeMartina Troyer von netzgewandt postete im August einen Beitrag auf Facebook, in dem es um das Evergreen-Thema „Erfolg“ ging. Aufhänger war ein Webinar, das sie besucht hatte: Dort wurde ihr Erfolg prophezeit, was ja erst mal ganz toll ist. Der Haken war, dass dieses Erfolgsversprechen direkt mit der Buchung eines kostenpflichtigen Kurses verbunden wurde – pfuibah. In der anschließenden Diskussion ging es auch darum, was „Erfolg“ eigentlich ist, denn schon die Definition von „Erfolg“ unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Und schwupps, diese Blogparade war geboren! Und weil auch mich das Thema immer wieder umtreibt, mache ich gerne mit. Hier meine Antworten:

Welches Business bewegt dich? Was machst Du?

Mein Name ist Christa Goede, ich bin Texterin, Konzeptionerin und Social Media-Managerin. Für kleine und mittelständische Kunden konzeptioniere ich Websites, schreibe die Texte und berate meine Kunden intensiv in Sachen digitaler Kommunikation. Ich bin seit 14 Jahren selbstständig und antworte auf die Frage nach meinem Job gerne mit: „Ich arbeite nicht, ich habe den ganzen Tag Spaß!“  😉

Was macht für Dich Erfolg aus? Wie definierst Du „erfolgreich sein“?

Arbeit bestimmt unser aller Leben, wir alle verbringen sehr viel Lebenszeit mit der Arbeit – warum sollte ich also in dieser Zeit etwas tun, das mich unglücklich macht? Da mich Spaß haben glücklich macht, definiere ich Erfolg als alles, was mir Spaß macht 😉 . Denn wer hat noch mal gesagt, dass man für Arbeit leiden muss? Niemand? Warum denken das dann so viele Menschen immer noch? Das muss ich nicht verstehen ….

Doch es gibt noch ein paar Punkte mehr, die Erfolg für mich rund machen – ein paar davon schreibe ich hier mal auf:

  • Der Umsatz stimmt!
    Klar, das Geld an erster Stelle, denn wir alle müssen von unserem Job leben. Ich habe für mich einen Mindestbetrag definiert, den ich im Jahr erwirtschaften muss, um mein Leben so führen zu können, wie ich das derzeit möchte. Wenn ich mehr verdiene, freue ich mich aber trotzdem sehr 😉  . Doch mein Erfolg ist nicht mit einem jährlichen Mindestwachstum von XY % verknüpft. Denn ich habe als Einzelselbstständige ja nur eine bestimmte Anzahl an Stunden, die ich verkaufen kann, wenn ich nicht 60 Stunden die Woche arbeiten möchte.
  • Ich bin frei!
    Diese Freiheit ist wichtig für mich, denn ich hab’s nicht so mit Hierarchien. Deswegen bin ich sehr gerne meine eigene Chefin und arbeite mit meinen Kunden und Kundinnen auf Augenhöhe zusammen – genau wie mit den Menschen, mit denen ich gemeinsam Websites kreiere oder Social Media-Auftritte entwickle und begleite. Denn ich bin bei aller Abneigung gegen soziale Gefälle gleichzeitig eine gute Teamplayerin und kann andere Menschen motivieren.
  • Ich darf ich sein!
    Ein ganz großes Geschenk ist für mich, dass ich mich für meine Arbeit nicht verbiegen muss! Denn heute werde ich von meinen Kunden und Kundinnen für genau die Eigenschaften geschätzt, mit denen ich als Festangestellte angeeckt bin: Ich hinterfrage Dinge gerne, kann gut argumentieren und lasse mich mit meinen Ideen nicht so schnell abspeisen. Damit werde ich zur idealen Sparringspartnerin für andere Selbstständige, die jemanden suchen, der sie umfassend berät, neue Ideen entwickelt und dabei trotzdem immer den Etat im Blick hat.  Prima! Und wenn ich Lust habe, den ganzen Tag ungekämmt in der Jogginghose auf der Couch zu arbeiten, dann mache ich das. Einfach so. Yeah!
  • Meine Arbeit macht Sinn!
    Ich liebe Kommunikation – aber nicht um jeden Preis. Deswegen muss ich das zu vermarkende Produkt sinnvoll finden, sonst kann ich den Job nicht machen. Also frage ich immer sehr genau nach, um welche Inhalte es geht, bevor ich überhaupt ein Angebot abgebe. Toller Nebeneffekt: So lerne ich die potenziellen Auftraggebenden und deren Angebote besser kennen, bevor daraus eine vertragliche Verpflichtung entsteht – und das beruht natürlich auf Gegenseitigkeit! So bleiben beiden Parteien böse Überraschungen erspart.
  • Ich kann meine Tage so gestalten, wie ich das möchte!
    Mein Arbeitsalltag findet nicht zwischen 9 und 17 Uhr statt, sondern ich gestalte mir meine Tage so, wie ich das möchte: Morgens gehe ich öfter mal zum Sport, mittags gehe ich manchmal am Main radeln oder eine Kleinigkeit essen. Dabei gucke ich nur auf die Uhr, wenn ich einen Termin habe. Dafür sitze ich aber manchmal abends bis spät am Schreibtisch – denn ich achte bei aller Gestaltungsfreiheit genau darauf, dass ich vereinbarte Termine halte. Meiner Meinung nach ist das sogar für kreative Menschen wie mich die einzig sinnvolle Art zu arbeiten, denn Ideen halten sich nicht an Uhrzeiten – sie kommen dann, wenn sie wollen, diese kleinen Biester 😉 .

Was hältst Du von Erfolgstipps im Netz? Was davon motiviert Dich, was schreckt Dich besonders ab und warum?

YachtUhhhh – wenn mit Erfolgstipps diese Filmchen gemeint sind, in denen sich jemand vor einem Sportwagen oder einer Jacht räkelt und dabei darüber plaudert, wie leicht und einfach es war, die erste Million zu machen, dann muss ich lachen, haha. Denn das ist brutalstmöglich albern, schließlich ist „Erfolg“ etwas sehr Persönliches. Und dann kommt noch dazu, dass ich nach 14 Jahren Selbstständigkeit genau weiß, dass Erfolg auch sehr viel mit harter Arbeit zu tun hat – von selbst kommt der nicht, dieser „Erfolg“!

Mir bringt es aber sehr viel, wenn andere Menschen offen über ihren Erfolg oder auch Ihr Scheitern berichten. Denn von diesen realen Erlebnissen kann ich direkt profitieren, in dem ich die Inhalte auf mein eigenes Leben und mein Business beziehe und im Idealfall sogar eigene Handlungsstrategien entwickle.  Deswegen lese ich persönliche, offene Blogbeiträge zur Thema Erfolg und zum persönlichen Werdegang einzelner Menschen sehr gerne! Übrigens: Auch der Misserfolg ist direkt mit dem Erfolg verknüpft, denn kein Lebensweg verläuft aalglatt – meiner auch nicht.

Hast Du einen Tipp zum Thema Erfolg?

Ja, sogar einen für mich ultimativen: Bleib so, wie du bist. Denn nur, wenn du dich nicht verbiegst, sondern dein Ding machst, wird sich dein ganz persönlicher Erfolg einstellen. Und dann ist es einer, der dich auch noch rund um glücklich macht! Das ist es doch, was wir eigentlich alle wollen, oder?

Was wäre für die nächste Zeit Dein größter Wunsch hinsichtlich Erfolg?

Ich möchte gerne mehr Zeit und auch mehr Ideen für mein Blog haben, denn dieses Blog ist mein Haupt-Akquiseinstrument und damit direkt mit meinem persönlichen Erfolg verbunden. Und außerdem macht mir das Schreiben frei nach Schnauze richtig viel Spaß! Doch leider habe ich es in den letzten Monaten etwas vernachlässigt, denn ich hatte so viele andere Themen, die mich mächtig umgetrieben haben – da ist das Blog leider ein bisschen auf der Strecke geblieben. Aber wenn jetzt die Tage kürzer und trüber werden, habe ich bestimmt wieder viel mehr Zeit!

Und zum guten Schluss: Was wünscht Du dir im Zusammenhang mit dieser Blogparade?

Gleich zweierlei: Erstens lese ich mir nun in Ruhe die anderen Beiträge durch – da ist ganz bestimmt wieder Gedankenfutter für mich dabei. Vorher lesen wollte ich nicht, damit meine Gedanken frei fließen können, ganz ohne Beeinflussung durch bereits Geschriebenes. Zum Zweiten hoffe ich, dass diese Blogparade vielleicht jemand anderes Mut macht, endlich den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Denn meiner Meinung nach kann man da nur gewinnen – und das auch gleich auf mehreren Ebenen, siehe oben.

Danke für die Blogparade, liebe Martina!

Bildquellenangabe: Pixabay
Christa GoedeChrista Goede steckt viel Herzblut und noch mehr Fachwissen in digitale Unternehmensauftritte: Mit individuellen Texten und Konzepten gestaltet sie Websites und Social Media-Auftritte authentisch. Ihre Erfahrung und ihr Wissen als Texterin, Konzepterin, Social Media-Managerin und Bloggerin teilt sie hier im Blog oder live in Workshops und Vorträgen.

  +49 69 63392977   mail@christagoede.de

2 Kommentare to “Blogparade: Was ist für Dich Erfolg in Deinem Business?”

einen Kommentar senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.