Blog

Die Textschneiderei - das Blog.

Die Textschneiderei.

Das Blog für Text und Social Media. Und für Fundstücke der ganz besonderen Art.

Im Interview – Maren Lunkenheimer

17. Jul 2014 in Authentizität, Know-how | 6 Kommentare

„Mittlerweile sind meine Arbeit und mein Leben in einer offenen Beziehung.“

Authentizität und Unternehmertum – ein Themenbereich, mit dem ich mich in meinem Blog immer wieder beschäftige und der mir sehr am Herzen liegt. Maren sitzt am SchreibtischUnd ich bin nicht allein: Immer wieder fallen mir im Internet oder auf Veranstaltungen Menschen auf, die echte Personenmarken sind – so auch Maren Lunkenheimer. Wir lernten uns im Januar 2013 kennen beim Gründertreffen des Frankfurter Quartiers der Digital Media Women. Seit dieser Zeit ist unser herzlicher und herzenswarmer Kontakt nicht mehr abgerissen: Wir chatten öfter mal via Facebook und telefonieren – es ist immer toll, denn wir haben uns viel zu sagen ;-)

Vor ein paar Wochen ist Maren mit einer neuen, ganz wunderbaren Website (mehr …)

Umgang mit Kritik

7. Jul 2014 in Know-how, Social Media | 2 Kommentare

Wir bleiben cool. SO WAS VON COOL!!!!

Coole Sonne mit SonnenbrilleNiemand wird gerne kritisiert. Wirklich niemand. Die meisten von uns sind im Alltag sogar stets bemüht, es so vielen anderen Menschen wie möglich recht zu machen – auch und gerade im unternehmerischen Sinne. Trotzdem kommt es vor, dass wir Kritik bekommen, das ist in Social Media nicht anders als im restlichen Leben: Wir müssen uns anhören, wir wären zu aktiv, zu passiv, zu nett, zu motzig, unsere Produkte wären doof und unsere Dienstleistungen und unser Service sowieso. Manchmal wird Kritik sogar so unmöglich vorgetragen, dass man sich fragt, welche Baumschule der Absender wohl besucht haben möge … eine klassische Schulbildung (mehr …)

Facebook-Extratipp

3. Jul 2014 in Know-how, Social Media | Keine Kommentare

Mit einem Klick die Reichweite vergrößern

Vor einer Woche habe ich im Blogbeitrag “Facebook effektiver gestalten” beschrieben, wie man sein Privatprofil für geschäftliche Interessen nutzen kann. In den letzten Tagen habe ich nun genau beobachtet, wie in meiner Timeline private Profile fürs Geschäft genutzt werden. Dabei ist mir eine Sache immer wieder aufgefallen: Viele Fanpage-Beiträge werden rege in Privatprofilen geteilt – das ist erst mal prima! Aber leider wird ganz oft mit den Standard-Privatsphäreeinstellungen geteilt. Und diese stehen nur selten auf “Öffentlich” – zu recht, schließlich geht es um ein Privatprofil! Aber wenn man geschäftlich relevante Postings NACH dem Teilen auf (mehr …)

Facebook effektiver gestalten

26. Jun 2014 in Know-how, Social Media | 12 Kommentare

6 Tipps, wie Sie Ihr Privatprofil fürs Unternehmen nutzen können

Immer mehr klein- und mittelständische Unternehmen oder auch Einzelselbstständige pflegen eine eigene Fanpage auf Facebook: Sie teilen dort Wissen, interagieren mit den Fans, verlinken Ihre Blogbeiträge und weisen auf neue Angebote hin. Manche Fanpages werden liebevoll und sehr persönlich gepflegt und sind ein echtes Aushängeschild für das jeweilige Unternehmen.

StraßenbarriereJa, es ist nach wie vor möglich, strikt zwischen dem privaten Profil und den Freunden auf der einen Seite und der Fanpage und den Kunden auf der anderen Seite strikt zu trennen. Doch in Zeiten sinkender Reichweiten der Fanpages wird meiner Meinung nach die Vernetzung zwischen Fanpage und Privatprofil wieder wichtiger: Gerade bei Einzelselbstständigen ist es oft so, dass in der Facebook-Suche das persönliche Profil vor der Fanpage genannt wird. Deswegen sollten Sie die Barrieren einreißen und auch Ihr Privatprofil für geschäftliche Interessen nutzen. Doch es gilt: in Maßen, nicht in Massen! Und auf die Fanpage können wir alle natürlich NICHT (mehr …)

Für mehr Vernetzung

18. Jun 2014 in Know-how, Social Media, Websites | 2 Kommentare

Werft die Netze aus und fischt, was das Zeug hält!

viele kleine FischeMarketing wird heute auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen in vielen Disziplinen betrieben: die klassischen Broschüren oder Flyer, Visitenkarten und Autoaufkleber, ein Corporate Design, das in allen Kanälen funktioniert, eine funktionale Website, die technisch auf dem neuesten Stand ist, das Social Media-Engagement – die meisten Firmen sind heute in Sachen Vermarktung praktisch überall unterwegs. Und das ist auch gut so! Doch mir fällt immer wieder auf, dass die umfangreiche Vernetzung der einzelnen Marketingkanäle gerade bei KMU noch keine Selbstverständlichkeit ist. Da werden viele einzelne Netze ausgeworfen – zum Beispiel eins online und eins offline, die nicht miteinander synchronisiert und auch nicht nachhaltig gepflegt werden. Das Resultat: Im schlimmsten Fall finden Kunden und Interessenten im Internet andere Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen als in einer gedruckten Broschüre.

Warum das so ist? Eine gute Frage! Ich möchte eine (mehr …)